Soling Class
   Intl. Soling Class
Soling ClassSoling Class
  International Soling Class
Soling ClassSoling Class
  International Soling Class
HOME MARKET LOGIN
close


LOG OUT close









Not registered ??





[ NOTIFIED × ]

2019 ISA Meetings Agenda released

The 51st Annual General Meeting & 81st Committee Meeting of the International Soling Association will be held at YCLB, La Baule, France, 23 & 24 September of 2019 after the Worlds races from 1730-1930 hs.
Find the agenda at the link.
Looking forward to see you at La Baule.
Meeting Papers Page

 

[ ACCEPT × ]

By continuing to use soling.com you will be agreeing to the website Terms and Conditions and the Use Of Cookies while using the website and our services. Please also read our Privacy Policy under which, to the extent stated, you consent to the processing of your personal data.

 

2019 West German Regatta

written by Tabea Rasche  on  May 20  of  2019 and read by 260

Random Name

print        translations:               share via          


Am vergangenen Wochenende trotzten 10 Boote den angesagten Temperaturen am Edersee und wagten sich bei Schneeschauer und böigen Winden aufs Wasser, um die Westdeutsche Meisterschaft der Solingklasse auszusegeln.
Bereits am Freitagmorgen bei der Steuermannsbesprechung begleiteten weiße Flocken die begrüßenden Worte von unserem neuen Klassenobmann der Solingflotte Edersee Marcel Barie, der neben den heimischen Seglern drei Mannschaften aus Berlin herzlich willkommen hieß.
Bei acht Grad Lufttemperatur liefen die Boote aus dem Rehbacher Hafen aus, denn Wettfahrtleiter Oliver Draude wollte die guten Windbedingungen im Waldecker Becken ausnutzen und möglichst viele der sieben ausgeschriebenen Wettfahrten segeln.
Bei drei Beaufort aus östlichen Richtungen gewann Matthias Dulce vom VSaW mit seiner Crew Klaus Gaede und Uli Schmidt die ersten beiden Rennen. Im dritten Lauf drehte der Wind weiter auf Süd und Matthias konnte nicht an die vorhergehende Leistung anknüpfen, sodass Tim Giesecke, Sven Rikwald und Volker Stoof (ebenfalls VSaW) mit den Platzierungen 2, 3, 1 die Gesamtführung übernahmen. Auf Position drei folgten Björn Geisler, Sven Dömges und Tabea Rasche vom Edertaler Segelverein, die mit den Einzelplatzierungen 3, 2 und 3 punktgleich mit Matthias Dulce den ersten Segeltag beendeten.
Den Wetterbedingungen entsprechend wurden am Abend im ESV-Clubheim Fischsuppe, warmer Eintopf und Glühwein gereicht. Als dann Gerd seine roten und weißen Spezialitäten ausschenkte, hatte die durchgehend gute Stimmung seinen Höhepunkt erreicht.
Am Samstag nahm der Schneefall zu, der Wind wurde immer inkonstanter und drehender. Keine leichte Aufgabe für den Wettfahrtleiter und seine Crew. Die Flocken wurden so dicht, dass beim Start im Rehbacher Becken die Luvtonnen in Nieder-Werbe nur zu erahnen waren. Matthias rundete als erster, dicht gefolgt von Björn und Gernot Heller (SCE) mit seinen Vorschotern Gerd Auerswald (SCAS) und Jan Rischard (SSGE), der sich in der zweiten Kreuz die Führung erarbeitete und diese bis zum abgekürzten Zieldurchgang nicht mehr abgab. Die Schneeballschlacht auf dem Wasser im Anschluss an die Wettfahrt machte die Kälte etwas erträglicher und der Glühwein und Kaffee zur kurzen Pause im Clubheim brachte die notwendige Wärme wieder. Es ging am frühen Nachmittag nochmal aufs Wasser und wir versuchten alles, um eine weitere Wettfahrt zu werten. Der stark drehende Wind sorgte allerdings dafür, dass wir auf der Kreuz den Spinnaker ziehen konnten, sodass trotz mehrfachen Verholens des Kurses keine faire Wettfahrt gefahren werden konnte. Oliver, wir denken niemand hätte am Samstag Deinen Job machen wollen und trotzdem hast Du das Beste rausgeholt!
Am Samstagabend lud die Solingflotte Edersee zum gemeinsamen Abendessen ins Strandhaus No.12 in Waldeck ein, wo wir bei einem leckeren Grillbuffet den herrlichen Blick auf den See und die Sperrmauer genossen. Ein herzlichen Dank an unsere Gastgeberin Gerlinde Koppelin und ihr Team für den schönen Abend.
Sonntagfrüh versprach der Blick auf den See einen angenehmeren Tag als zuvor. Die Sonne schien, der Wind setzte sich durch und bei Ostwind mit nördlicher Tendenz konnten im Waldecker Becken die noch ausstehenden drei Wettfahrten zügig durchgeführt werden. Nach einem Sieg von Björn im ersten Lauf und einem hervorragenden zweiten Platz von Marcel Barie mit seiner Frau Isabel und Vorschoter Dominik Gärtner (alle SCAS) sollte es noch einmal spannend werden, doch Tim Giesecke sicherte sich mit einem zweiten und einem abschließenden ersten Platz den Titel. Mit jeweils einem Punkt Rückstand folgen Matthias Dulce und Björn Geisler. Gratulation an die Gewinner
Vergeben wurden außerdem zwei Sonderpreise. Zum einen an das beste Boot, das älter als zwanzig Jahre ist. Gewinner ist auch hier Tim Giesecke. Der Preis für das beste heimische Boot vom Edersee geht an Björn Geisler. Herzlichen Glückwunsch!
An dieser Stelle vielen Dank an die zahlreichen Helfer, ohne die solch eine Regatta nicht möglich wäre. Allen voran unserem neuen Obmann Marcel und seiner Frau Isabel, die ihre Feuertaufe mit Bravour überstanden haben und wie Ehrenvorsitzender Gernot Heller lobte, er die Flotte nun in besten Händen weiß.
Ein abschließendes Dankeschön auch an die Regattaleitungscrew um Oliver Draude, Heidrun Rischard, Norbert Warich, Thorsten Sauerbrei und Thorge und Thorsten Rasche. Ihr habt allen Wettern getrotzt und das Wochenende zu etwas ganz Besonderem gemacht.
Bedanken möchte ich (Tabea) mich bei Björn und Sven, die mir das Soling-Segeln schmackhaft gemacht haben. Es hat wirklich Spaß gemacht mit euch!
Auf ein baldiges Wiedersehen am See,
Tabea Rasche und Björn Geisler

Ergebnisse

www.soling.com/results/ShowResults.asp?ID=1138


print           translations:               share via    Whatsapp     e-mail

BE THE FIRST TO MAKE A COMMENT  
but you need to LOGIN BEFORE